#
Close Menu

Seminar Angebote

Liebe, Schmerz und Malerei: Die mexikanische Malerin Frida Kahlo


Liebe, Schmerz und Malerei: Die mexikanische Malerin Frida Kahlo

"Nichts ist fürs Leben wichtiger als das Lachen. Lachen bedeutet Stärke, Selbstvergessenheit und Leichtigkeit. Tragödien sind dagegen albern." - F. K.

Im September 1925 stößt eine Straßenbahn in Mexiko-Stadt mit dem Bus zusammen, in dem Frida Kahlo sitzt. Die 18jährige wird schwer verletzt; eine Haltestange bohrt sich durch ihren Unterleib. An den Folgen dieses Unfalls wird Frida ihr Leben lang leiden. Monatelang muss sie im Bett liegen. Auf der Suche nach einer Beschäftigung kommt sie auf die Idee, es mit Malen zu probieren. Ihre Mutter lässt ihr eine Staffelei bauen, mit der sie es auf dem Rücken liegend versuchen kann. Als sie wieder aufstehen kann, bittet sie den Maler Diego Rivera, damals bereits weltberühmt durch seine riesigen revolutionären Wandbilder, ihr Talent zu beurteilen. Er ist von ihr begeistert. 1929 heiratet Frida den doppelt so alten Mann - die Liebe ihres Lebens, obwohl er sie häufig betrügt. Sogar mit ihrer Schwester Cristina beginnt er eine Affäre. 1939 wird die Ehe geschieden, doch schon ein Jahr später heiraten die beiden erneut und bleiben bis zu Fridas frühem Tod 1954 zusammen. Frida Kahlos Werk ist eng mit ihrem Leben verknüpft. Ein großer Teil ihrer Bilder sind Selbstporträts, in denen sie ihr körperliches Leiden zu verarbeiten sucht – die ständigen Schmerzen, die vielen Operationen, die Fehlgeburten – aber auch die seelischen Schmerzen, die Rivera ihr zufügt. Doch das sind nur die zentralen Themen; daneben gibt es viele andere Facetten dieser schillernden Persönlichkeit und ihres vielschichtigen Werkes zu entdecken. Wir werden uns an diesem Wochenende mit der Biografie, den Bildern und Briefen dieser außergewöhnlichen Frau beschäftigen, die trotz aller Qualen, die sie erdulden musste, ihren Lebensmut nicht verlor. Optional gerne eigenes Material zum Thema mitbringen.

201-091 / Reinhild Essing

Langscheid, Bildungszentrum Sorpesee

Sa. 11.06.2022, 15:00 - So. 12.06.2022, 13:00 Uhr

2 Termine / 9 Ustd. / 109,00 € o.Ü / 147,00 € im EZ / 141,00 € im DZ

Entgelt inklusive Verpflegung. Geben Sie bitte bei Ihrer Onlinereservierung im Anmeldebereich unter Bemerkungen Ihren Zimmerwunsch an.




Hinweis:
Der erste der angegebenen Preise umfasst die Seminargebühr, das Material sowie die Vollverpflegung. Die zweite und dritte Preisangabe umfasst zusätzlich die Übernachtung im Doppelzimmer und im Einzelzimmer. Gegen einen Aufschlag von 5,50€ pro Zimmer/pro Nacht können Sie Seeseite bzw. für 8,00€ Seeseite/Balkon zubuchen.

logo

Das sagen unsere Gäste

Morgens und Nachmittags Seminar und Abends ein Bier am See - wunderbar

Hotel | Kontakt | Datenschutz | Impressum